Cold Brew Coffee

Kalter Kaffee also. Aber eben nicht einfach nur kalter Kaffee, sondern Cold Brew Coffee. Aus dem Englischen übersetzt bedeutet Cold Brew Coffee so viel wie „kalt gebrauter Kaffee“. Das kalte Brau-Verfahren nutzt anstelle von kochend heißem Wasser, kaltes Wasser – manchmal auch eisgekühltes Wasser und Cold Brew dauert länger. Viel länger.

Tatsächlich dauert die Herstellung von Cold Brew Coffee mehrere Stunden. Das hängt mit der Extraktion zusammen: beispielsweise versucht man bei Espresso innerhalb kürzester Zeit mit hohem Druck und heißem Wasser, das maximale aus den Kaffeebohnen zu extrahieren. Dabei gelangen auch Inhaltsstoffe in den Kaffee, die man nicht unbedingt im Kaffee haben möchte: unter anderem erhöhte Säure- und Bitterstoffe.

Beim Cold Brew Verfahren hingegen ist die Kontaktzeit zwischen Kaffee und Wasser erheblich höher, sodass das kalte Wasser die leckeren Aromen und das Koffein schonend aus dem Kaffeepulver herauslöst.

Es gibt etlich verschiedene Cold Brew Coffee Maker. Am günstigsten und einfachsten ist die „Cold Brew Coffee French Press“ Methode, bei der man nur eine French Press (Umgangssprachlich  „Kaffee-Quetsche“) benötigt und Cold Brew im Immersion-Verfahren herstellt. Mehr dazu weiter unten.

Cold Brew Coffee Cocktails sind übrigens auch ein großes Vergnügen. Ein beliebter Drink ist Cold Brew Coffee Tonic. Wir haben für diesen Drink auch ein Rezept für dich bereit: Cold Brew X Tonic. Für wen bei einem Cocktail Alkohol nicht fehlen darf, gibt es diverse Rezepte in unserer Rezepte-Sammlung.

Was ist Cold Brew Coffee?

Cold Brew Coffee unterscheidet sich vom klassischen heissen Kaffee im Wesentlichen im Geschmack: Zubereitung, Zubereitungszeit, die verwendeten Kaffeebohnen und die Wassertemperatur bei der Zubereitung spielen hier eine ganz große Rolle.

Das Wichtigste ist, dass bei Cold Brew Coffee kaltes statt heißem Wasser verwendet wird. Für die Zubereitung brauchst Du außerdem keine 2 Minuten, sondern bis zu 20 Stunden.

Daraus resultiert ein anderer Geschmack, bis zu 70% weniger Säuren und Bitterstoffe sowie eine größere Aroma-Vielfalt.

Bei der Cold Brew Coffee Herstellung unterscheidet man zwischen zwei Zubereitungsmethoden: die Immersion und das Cold Drip Verfahren. Das Cold Drip Verfahren hat eine spannende Geschichte, die einmal um die halbe Welt geht und bei unseren Nachbarn in Holland startet – mehr zur Cold Drip Coffee Geschichte hier.

Das einfachere und weniger aufwändige Verfahren ist die Immersion. Eine Anleitung zum Cold Brew selber machen findest Du hier.

Wie schmeckt Cold Brew Coffee?

Eines ist sicher: Cold Brew Coffee schmeckt ganz anders, als der abgestandene kalte Kaffee von gestern. Letzterer ist nämlich das Ergebnis ist von Unachtsamkeit und Kalt-werden-lassen. Cold Brew hingegen wird mit viel Liebe und Achtsamkeit kalt zubereitet.

Beim Cold Brew Verfahren löst das kalte Wasser mehr Aromen aus den gemahlenen Kaffeebohnen. Außerdem sind bis zu 70% weniger Säuren und Bitterstoffe im Cold Brew. Und das schmeckt man!

Je nachdem, welche Kaffebohnen und Röstung Du verwendest, kann ein Cold Brew Kaffee von fruchtig-zitronig bis hin zu nussig-schokoladig schmecken. In der Regel trinkt man Cold Brew ungesüßt. Das liegt daran, dass die Kaffeebohnen eine natürliche Süße liefern, die das kalte Wasser über die lange Ziehzeit hinweg herauslöst hat.

noar Cold Brew Coffee schmeckt beispielsweise nach dunkler Schokolade und Nüssen. Bei Coffee-Tastings schmecken manche sogar Toffee und Karamell.

Cold Brew selber machen

Wir sind große Fans von Do-it-Yourself. Wir zeigen dir, wie Du zuhause Deinen Cold Brew Coffee selber machen kannst. Dafür haben wir ein Rezept entwickelt, welches einfach zu befolgen ist, um Cold Brew selbst zu machen.

Ein professioneller Cold Brew Coffee Maker oder Dripper sind nicht nötig! Alles was Du dazu brauchst, sind gemahlene Kaffeebohnen, kaltes Wasser, eine French Press – und Lust auf guten Kaffee.

Zur Anleitung

Cold Brew Coffee kaufen

Cold Brew Coffee kaufen ist besonders dann eine Option, wenn man keine Zeit hat den Cold Brew selbst herzustellen, oder einen nahezu nicht planbaren Alltag hat.Wir stellen unseren Cold Brew Coffee im Cold Drip-Verfahren in Deutschland her und vertreiben diesen über unseren Online-Shop.

noar Cold Brew Coffee schmeckt lecker schokoladig. Außerdem ist er fairtrade, bio, frei von jeglichen Zusatzstoffen und Zucker. Dafür aber eine echte Koffeinbombe mit natürlicher Süße aus der Kaffeefrucht.

NEU! noar Cold Brew Coffee 3rd Batch

Der dritte Batch noar Cold Brew Coffee ist einmal mehr ein Signature Brew geworden, bei dem wir uns stark auf die Extraktion der schokoladigen Geschmacksnoten konzentriert haben.

Die Bohnen kommen dieses Mal aus Tolima, Kolumbien. Eine Region, die für hochwertigen Spezialitäten-Kaffee bekannt ist und aus der wir gerne unseren Kaffee importieren. Fairtrade und Bio.

  • 3 Flaschen noar Cold Brew Coffee – 3rd Batch

    11,70 
  • 6 Flaschen noar Cold Brew Coffee – 3rd Batch

    23,40 
  • 24 Flaschen noar Cold Brew Coffee – 3rd Batch

    93,60