Sarah Leslie

Ich finde, jeder sollte er selbst sein

Wir haben den Weltfrauentag zum Anlass genommen, um mit interessanten und starken Frauen in der Kaffeeindustrie zu sprechen. Das coffee business ist weltweit nach wie vor stark männerdominiert. Diese Coffee Ladies zeigen uns gekonnt: Kaffeegenuss ist Frauensache. Und inspirieren im Interview mit ihren Geschichten von Zusammenhalt und Genuss.

Sarah Leslie ist Café-Besitzerin und Barista aus Wichita, Kansas, USA.

Hallo Sarah, woher kommst Du eigentlich und wo lebst Du aktuell?
Ich komme aus den Vereinigten Staaten. Derzeit lebe ich in San Jose, Kalifornien.

In welchem Bereich der Kaffeeindustrie arbeitest Du?
Ich bin Barista.

Vielleicht magst Du Dich kurz unseren Leserinnen vorstellen.
Ich bin Eigentümerin von Leslie Coffee Co., einem Café in Wichita, das ich vor gut zwei Monaten eröffnet habe. Außerdem arbeite ich ehrenamtlich für die Barista Guild of America (BGA) und bin derzeit Vizevorsitzende.

Was hat sich in Deinem Leben verändert, seitdem Du in der Kaffeebranche tätig bist?
Als ich vor 13 Jahren anfing, in der Kaffeebranche zu arbeiten, ging ich noch aufs College. Das heißt: Vieles hat sich verändert! Heute bin ich Mutter, Geschäftsinhaberin und lebe wieder in meiner Heimatstadt.

Wie ist die Geschlechterverteilung in Deiner Branche? Hat sich daran etwas verändert, seitdem Du angefangen hast, in der Kaffeebranche zu arbeiten?
Ich bin mir nicht sicher, ob sich das Geschlechterverhältnis geändert hat, aber ich denke, es gibt insgesamt mehr Frauen in Führungspositionen.

Welchen Tipp kannst Du unseren Leserinnen geben, um in einem männlich dominierten Arbeitsumfeld erfolgreich zu sein? Welche Deiner Eigenschaften würdest Du als Deinen Schlüssel zum Erfolg bezeichnen?
Die Grundannahme dieser Frage ist problematisch, weil sie impliziert, dass Frauen nicht von Haus aus in der Lage sind, erfolgreich zu sein bzw. dass sie sich auf die Bedürfnisse von Männern einstellen oder anpassen müssen.

Was könnte Deiner Meinung nach ein erster Schritt hin zu mehr Nachhaltigkeit im Hinblick auf den Kaffeekonsum sein?
Kunden, die bereit sind, mehr für eine Tasse Kaffee zu bezahlen.

Was liebst Du am meisten an Kaffee?
Ich liebe es, dass Kaffee Menschen verbindet.

Welche Kaffeespezialität ist aktuell Dein Favorit? Kannst Du eine besondere Kaffeespezialität empfehlen, die unsere Leserinnen ausprobieren sollten?
Im Moment mag ich den Geometry Blend von Onyx Coffee Lab besonders gerne. Wir verwenden ihn für alle unsere Espresso-Drinks bei Leslie Coffee Co. Außerdem trinke ich gerade gerne den Ruanda Kanzu von Messenger Coffee.

Welchen Tipp kannst Du unseren Leserinnen geben, damit sie zuhause noch besseren Kaffee kochen können?
Zwei einfache Dinge sind, Deine Kaffeemaschine vorzuwärmen und Deinen Kaffee umzurühren, nachdem er fertig gebrüht ist. Wenn Du kannst, investiere in eine Kaffeemühle mit Scheibenmahlwerk.

Probierst Du gerne neue Kaffeesorten oder bleibst Du am liebsten bei Deinen Favoriten?
Es ist wichtig, offen für neue Kaffee-Erfahrungen zu sein. Aber ich liebe es nach wie vor, meinen Tag mit einer Tasse Filterkaffee zu beginnen.

Was gehört für Dich zu einer guten Tasse Kaffee dazu?
Waffeln oder Pfannkuchen sind bei mir zu Hause ein echtes Highlight am Wochenende.

Welchen Weg sollte jemand einschlagen, wenn er/sie ein/e gute/r Barista werden möchte?
Tritt in Kontakt mit einer Barista-Gilde. Die Fähigkeiten, die Du Dir dort aneignen kannst, werden Dir dabei helfen, immer besser zu werden und die Kontakte zu anderen Profis sind unschätzbar wertvoll.

Wo siehst Du die Tätigkeit als Barista in 5 bis 10 Jahren?
Hoffentlich werden in Zukunft die Arbeitsbedingungen besser und Baristas werden angemessener bezahlt. Ich kenne viele Kaffee-Experten in anderen Positionen, die Baristas respektieren und ihre Arbeit schätzen, aber es gibt noch viel zu tun.

Liebe Sarah, danke, dass Du Deine wertvollen Erfahrungen mit uns geteilt hast!

Wenn Du mehr von Sarah Leslie erfahren willst, findest Du sie als @sarahrleslie auf Instagram oder Facebook. Mehr über ihr Café erfährst Du unter @lesliecoffeeco. Und um mit der Barista-Szene in Verbindung zu treten kannst Du @baristaguild folgen.